Kontakt Siegel

Zahnersatz & Füllungen

Abdruckfrei

  • Ihr Zähne werden berührungsfrei mit unserem Intraoralscanner erfasst. Der ggf. unangenehme Abdruck mit Abdruckmasse entfällt.

Intraoralscanner

Für die Herstellung von Zahnersatz, aber auch von herausnehmbaren Zahnschienen (Alignern) für die Zahnkorrektur war bisher zunächst ein Abdruck des Gebisses mit einer Abformmasse und Abformlöffeln erforderlich. Bei Zahnersatz zum Beispiel ist dieser Abdruck einer der ersten Schritte der Behandlung und dient dem zahntechnischen Labor als Grundlage für die Herstellung des Zahnersatzes.

Wir bieten Ihnen eine komfortable Alternative zum herkömmlichen Abdruck!

Wir erfassen Ihre Zahnsituation berührungsfrei und digital mithilfe eines Intraoralscanners. Dieser nimmt die entsprechende Stelle im Mund bzw. das gesamte Gebiss hochpräzise auf und stellt das Ergebnis sofort als virtuelles dreidimensionales Modell am Monitor dar.

Die Vorteile des Intraoralscanners:

  • Patientenkomfort: Der für einige Patienten unangenehme Abdruck mit der Abformmasse (die an Knetmasse oder Gummi erinnernde Masse, die für den Abdruck der Zähne sorgt) und den Abformlöffeln aus Metall entfällt. Auch ein eventueller Würgereiz wird ausgeschlossen. Viele Patienten empfinden dies als sehr angenehm.
  • Höhere Qualität: Das entstehende Abbild von Zähnen und Zahnfleisch ist äußerst präzise und ermöglicht beispielsweise bei Zahnersatz eine hervorragende Passgenauigkeit. Die Qualität kann direkt am Bildschirm überprüft und, wenn nötig, korrigiert werden. So werden Fehler und Ungenauigkeiten, wie sie beim normalen Abdruck möglich sind, vermieden. Diese Präzision ist eine wichtige Voraussetzung für die Qualität zum Beispiel Ihrer neuen Krone oder Brücke.
  • Zeitersparnis: Die Aufnahmen liegen sofort vor, der sonst übliche mehrstufige Prozess (Modellfertigung, Ausgießen von Gipsabdrücken etc.) entfällt.
  • Digitale Arbeitsprozesse: Die Daten des Intraoralscanners können direkt digital und schnell weiterverarbeitet werden („Digitaler Workflow“). Das vereinfacht Arbeitsprozesse und spart Zeit, die wir für Sie als Patient nutzen können.
  • Materialersparnis / Umweltschutz: Es ist kein Abformmaterial mehr nötig.

Scanner-Einsatz am Beispiel Zahnersatz:

  1. Wie gewohnt entfernen wir zum Beispiel Karies oder eine alte Füllung und bereiten den Zahn für die Aufnahme des Zahnersatzes bzw. eines Inlays vor.
  2. Der Intraoralscanner nimmt die entsprechende Stelle im Mund auf. Das Ergebnis wird sofort am Computermonitor dargestellt. Das Bild kann beliebig vergrößert und in alle Richtungen gedreht werden. Außerdem bekommen auch Sie einen anschaulichen Eindruck Ihrer Zähne, der bisher nicht möglich war.
  3. Ihre Krone, Brücke oder das Inlay wird am Bildschirm in vielfacher Vergrößerung digital konstruiert. Die anschließende Herstellung der neuen Zahnversorgung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Gegebenenfalls werden die Daten an eine Hightech-Fräsgerät oder einen 3D-Drucker übersendet, der die Zahnversorgung vollautomatisch hochpräzise herstellt.

Moderne Füllmaterialien und Zahnersatz erfüllen heute hohe Ansprüche an Ästhetik und Funktion, da sie nicht nur unauffällig, sondern auch sehr widerstandfähig und haltbar sind. Darüber hinaus sorgt die genaue Anpassung an Ihren Biss für ein natürliches Kaugefühl und schützt vor Kiefergelenkbeschwerden.

Für Ihren individuellen Zahnersatz haben wir in unserem Zentrum ein eigenes Dentallabor eingerichtet. Darüber hinaus arbeiten wir mit erfahrenen externen Laboren aus Deutschland zusammen. Damit können wir Ihnen nicht nur eine in aller Regel schnelle Umsetzung, sondern auch eine hohe Qualität und sehr guten Service bieten.

Füllungen, Inlays und Zahnersatz im Überblick:

Füllungen & Inlays

Komposite bestehen aus einem Kunststoff-Keramik-Gemisch und werden vorwiegend für kleine und mittlere Füllungen eingesetzt.

Kompomere sind etwas weicher als Komposite und insbesondere für Zahnhälse und Milchzahnfüllungen geeignet.

Goldinlays („Der Klassiker“) sind in puncto Haltbarkeit fast unschlagbar. Nachteil ist die auffällige Farbe.

Keramikinlays können größere Bereiche der Backenzähne ersetzen und lassen sich farblich exakt an die natürlichen Zähne anpassen.

Zahnersatz

Kronen, wenn ein großer Teil der sichtbaren Zahnkrone mit einer „Kappe“ ersetzt werden muss.

Brücken, wenn Zähne ganz fehlen.

Teilprothesen und Vollprothesen, wenn eine Brücke als Versorgungsform nicht mehr ausreicht.

Besonderheit Langzeitprovisorium

Als zahnfarbene Überbrückung bis zum endgültigen Zahnersatz erhalten Langzeitprovisorien nach der Zahnentfernung die Zahnfleischform und tragen somit zu einer natürlichen Zahnfleischästhetik bei. Ein weiterer Vorteil: Ihre Mitmenschen werden kaum bemerken, dass Sie sich zurzeit in einer zahnärztlichen Behandlung befinden!

Als besonders vorteilhaft erweisen sich oftmals Kronen und Brücken auf Implantaten. Erfahren Sie mehr über Zahnimplantate »