Kontakt Siegel

Schnarchtherapie

Rund 60% der Männer und 40% der Frauen über 60 Jahren schnarchen. Bei den Jüngeren sind es immerhin noch 25%. Dies stört nicht nur die Nachtruhe des Betroffenen bzw. des Partners, sondern ist in 10% der Fälle für die Betroffenen auch gesundheitsgefährdend: Denn geht das Schnarchen mit einer Schlafapnoe (Atemaussetzer) einher, kommt es durch den Sauerstoffmangel zu wiederkehrenden unbewussten Weckreaktionen. Ein erholsamer Tiefschlaf findet nicht statt, woraus Tagesmüdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit oder Bluthochdruck folgen können.

Ursachen und Behandlung

Während des Schlafs erschlafft die Mundmuskulatur, Zunge und Gaumen verengen den Atemweg und die Luft kann nicht mehr ungehindert ein- und ausströmen: das bekannte flatternde Schnarchgeräusch entsteht.

Zur Behandlung des Schnarchens und leichteren Formen der Atemaussetzer (Schlafapnoe) bieten wir Ihnen eine spezielle Schlafapnoe-Schiene, die Zunge und Unterkiefer etwas nach vorn verlagert, sodass der Rachenraum frei bleibt.

Das Schnarchen nimmt in aller Regel ab oder verschwindet sogar vollständig. Wir verwenden ausschließlich ein Schienensystem, das klinisch getestet wurde, ISO- und CE-zertifiziert ist und deren Erfolg in zahlreichen internationalen Studien belegt wurde.

Ein besonderer Vorteil: Gegenüber anderen Modellen zeichnet sich das System dadurch aus, dass Sie mit eingesetzter Schiene den Mund öffnen, sprechen und trinken können.

Gesunder Schlaf bedeutet Lebensqualität! Wir informieren und beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.